Autorenseite

Béla BALÁZS
( 1884 - 1949 )

Biographie

1884 (4. August) in Szeged geboren
1903 – 1918 Bibliothekar in der Pädagogischen Bibliothek Budapest
1906 Stipendiat in Berlin und Paris
1908 Publikation von Gedichten in der Anthologie Holnap in Großwardein [Nagyvárad/Oradea, Rumänien]
1909 Doktortitel für sein Studium der Geisteswissenschaften im Eötvös-Kollegium Budapest; später Mitarbeiter am Pädagogischen Seminar, Gymnasiallehrer für die Fächer Ungarisch und Deutsch
1910 Mitglied des Freundeskreises um die Zeitschrift Nyugat; zahlreiche Publikationen
1919 Nach dem Scheitern der Räterepublik Emigration nach Wien
1919 – 1926 Mitarbeiter der Zeitungen Bécsi Magyar Újság und Der Tag; beschäftigt sich mit Filmkritik und Filmtheorie
1927–1931 Redaktionsmitglied der Weltbühne, künstlerischer Leiter des Arbeiter-Theaterbunds Deutschland in Berlin
1931 – 1945 Dozent an der Moskauer Filmhochschule
1945 Heimkehr nach Ungarn
1945 – 1946 Chefredakteur der Zeitschrift Fényszóró; gründet das Institut für Filmwissenschaft
1946 – 1949 Dozent an der Hochschule für Theater- und Filmkunst
1949 Auszeichnung mit dem Kossuth-Preis; er stirbt in Budapest

PDF-Download

Neuigkeiten aus dem UNGARISCHEN LITERARISCHEN LEBEN